Der Göta-Kanal ist eine der bekanntesten Touristenattraktionen Schwedens und wurde zum schwedisvchen Bauwerk des Jahrtausends ernannt. Die Schifffahrtsstraße ist von Mai bis September geöffnet. Sie reicht über 190 Kilometer von Mem an der Ostsee bis nach Sjötorp am Vänernsee. Der Kanal führt durch weite Ebenen, schwedische Urwälder und ausgedehnte Seenlandschaften.

Wer auf dem Göta-Kanal entlangfährt, erlebt Schweden. Die Reederei AB Göta Kanal bietet eine Kreuzfahrt von Göteburg nach Stockholm. Auf einem der klassischen Kanalschiffe M/S Juno (1874), M/S Wilhelm Tham (1912) und M/S Diana (1931) befindet man sich in einer anderen Welt: Stress und Verpflichtungen bleiben an Land zurück. Sobald das Boot ablegt, heißt es abschalten und genießen.

Die „Grand Schweden Tour“ (6 Tage) und die „Classic Canal Cruise“ (4 Tage) führen ihre Passagiere durch die schönsten Landschaften Schwedens von Göteborg im Westen nach Stockholm im Osten oder vice versa. Unterwegs können die Gäste die bezaubernde Natur genießen, den Schleusenbetrieb näher betrachten, Ausflüge, Museumsbesuche oder Sightseeing an Land machen, und – wieder an Bord – sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Auf der Tour erleben Reisende unter anderem die beeindruckenden Schleusentreppe von Trollhätten, das bildhübsche Barockschloss Läckö, Schwedens größtem See (Vänersee) und die kleinste Fähre (Lina), das Städtchen Vadstena, die Klosterruine Vreta und der Wikingerstadt Birka (Schwedens erste Stadt).

Wem vier bis sechs Tage zu lang sind, der kann sich mit den Highlights des Göta Kanals auf einer der zwei- oder dreitägigen Kreuzfahrten begnügen – und sich durch die schönsten Abschnitte des Göta Kanals führen lassen.

Eine Kreuzfahrt mit einem der drei historischen Kanalschiffe beinhaltet mehrere Stopps, wo die Passagiere interessante Ausflüge und Sightseeing an Land machen können.

Auch geführte Touren in deutscher Sprache sind möglich.

red/EHRENBERG SØRENSEN Kommunikation GmbH

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.