Auf Mallorca und den Schwesterinseln Menorca, Eivissa und Formentera sind seit einigen Jahren Müllsammelboote unterwegs. Sie sorgen dafür, dass das Meer vor dem Archipel sauberer wird. In diesem Sommer wurden 58 Tonnen Müll vor den Küste der Balearen gesammelt. Dabei sind Kunststoffe mit 44,7% des gesamten Abfalls das vorherrschende Material, gefolgt von Holz (29,54%) und Vegetation (13,01%).

Dabei sammelten die Müllsammelboote vor Mallorca 34,11 Tonnen Abfälle, auf Menorca 6,52 Tonnen, auf Ibiza 14,34 Tonnen und 3,11 Tonnen auf Formentera. 

Der von der Balearischen Agentur für Wasser- und Umweltqualität (ABAQUA) angebotene Service ist im Mittelmeerraum einzigartig; er ist von Mai bis Ende Oktober tätig. Insgesamt verfügt Mallorca über 14 Boote, Menorca und Ibiza haben jeweils 7 Boote und Formentera 2. Davon arbeiten 18 mit LPG-Gas- und Batterieladediensten mit Solarenergie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.