Splitternackt im Badesee schwimmen, ok! Aber in jeder Situation in einem FKK-Camping nackt rumlaufen? Uff… Eine berechtigte Frage, die sich viele Urlauber fragen, die noch FKK-Neulinge sind. Wo und wann ist textilfrei angebracht? Darf man sich zwischendurch was anziehen oder gibt es gleich Buhrufe? Mit dem 1×1 für FKK-Anfänger von France 4 Naturisme verhinderst du einen weiten Bogen um Fettnäpfchen und genießen die hüllenlose Freiheit eines FKK-Urlaubs in vollen Zügen.

Undresscode
Grundsätzlich hat jeder FKK-Campingplatz seine eigenen Regeln dazu, wo man nackt sein darf und wo nicht. Das ist auch bei allen France 4 Naturisme Campingplätzen so. Am besten du erkundigst dich bei der Ankunft über die Reglen des jeweiligen Campingplatzes. Für das eigene Wohlbefinden und aus Respekt vor der Nacktheit der anderen sollte man aber grundsätzlich selbst nackt sein. Warum sollte man sonst einen FKK-Urlaub planen? Grundsätzlich gilt: Lebe so nackt wie möglich! Das Gefühl von Freiheit kommt ganz von allein. Im Übrigen steigert Nacktsein die Akzeptanz des eigenen Körpers. Weshalb sollte man sich dafür auch schämen? Probier‘ es einfach aus.

Bildquelle: France 4 Naturisme/Ducasse-Schetter PR
Bildquelle: France 4 Naturisme/Ducasse-Schetter PR

Zu Hause laufe ich auch nicht ständig nackt rum!
Auch auf dem FKK-Campingplatz muss man nicht dauernd nackt sein. Manchmal ist es sogar erforderlich. Vor allem wenn es einem kalt wird, sollte man sich jedenfalls was anziehen. Bei Sportaktivitäten kann/muss man sich was anziehen. Fitness, Radfahren, Wandern, Yoga – eine kleine Short kann hier ganz angenehm sein. Jugendliche, die etwas schamhaft geworden sind, dürfen außerhalb der Badebereiche ein Hüfttuch oder Handtuch umwickeln. Obwohl die jüngsten Gäste mit Nacktheit wohl am wenigsten Probleme haben, ist es in den meisten Anlagen frei, wie man sich verhalten will. Für den Sonnenschutz bietet es sich sogar an, ein T-Shirt anzuziehen. Nackt einkaufen, ist sicherlich für die meisten eine neue Erfahrung. Meistens steht es einem frei, ob man was tragen will oder nicht. In Bars und Restaurants der France 4 Naturisme Campingplätze gilt während des Tages ein Hüfttuch zu tragen und abends sogar normale Bekleidung. 

Hier gilt textilfrei…
In einigen Bereichen ist Kleidung jedoch nicht erwünscht. Auch das ist unterschiedlich auf jedem Campingplatz. An den Pools oder Stränden der France 4 Naturisme Campingplätze ist jedenfalls absolut textilfreie Zone. Für Erwachsene wie Kinder und Jugendliche. Auch in den Wellnessbereichen ist Kleidung verpönt. Nun denkt man sich vielleicht, klar ist das so. In Frankreich ist es jedoch in normalen Saunen und Hammams üblich, zumindest ein Handtuch umzuwickeln, wenn nicht sogar in Badehose zu schwitzen. Das mag nicht nur eingefleischte FKKler verwundern, auch viele Urlauber vor allem aus den nördlichen Ländern. Auf dem FKK-Campingplatz in Frankreich können Saunagäste ruhig wie gewohnt splitternackt schwitzen.

Quelle: France 4 Naturisme/Ducasse-Schetter PR

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.