Hast du schon mal diese grünen, weißen und braunen Edelsteine am Strand gefunden? Juwelen am Strand? Klar, frag mal die Kinder! Die heben die bunten Meerglas-Scherben nämlich besonders gerne auf. Auch Erwachsene sind scharf auf die Glasreste als dekorativen Schmuck für die Wohnung. 

Und was ist Meerglas? Das sind Scherben von Glasobjekten, von Flaschen und Gläser, Vasen und Parfümflakons, Scheiben und Laternen, Tintenfässern und Glastellern. Sie wurden von den Menschen und den Naturgewalten zerkleinert, von Sand und Meerwasser glattgeschliffen. Oft stammt es von wilden Müllkippen. 

Meerglas ist mehr als Müll. Es hat unterschiedliche Farben und Schattierungen; es gibt zahlreiche Braun-, Grün- oder Blautöne. Die unterschiedlichen Farben gibt es in unterschiedlicher Häufigkeit. Grüne, weiße und braune Scherben finden Meerglassammler überall auf Schritt und Tritt. Blaue sind rar, rote fast nie zu finden. Das hat natürlich etwas damit zu tun, wie häufig die Farbe in einem Glasobjekt verwendet wurde. Also grünen Bierflaschen und weißes Glasgeschirr wurden öfter hergestellt als etwa rote Laternen oder Schalen aus Uranglas.

Wer ein Stück mit einer Beschriftung findet, kann der in vielen Fällen sogar bestimmen, um was es sich für eine Flasche handelt. Oft kann man den Namen der Brauerei oder den Markennamen erkennen und dann darf schließen, von wem und von wann die Flasche stammt. 

Und wo findest du Meerglas? Überall am Strand – manchmal musst du etwas länger suchen, andere Strände sind übersät mit den Juwelen des Meeres. Wo es früher wilde Müllkippen gab – also wo der Müll im Meer entsorgt wurde – hast du die beste Chance Meerglas zu finden.

Mehr auch hier: www.meerglas.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.